Dropbox – der Online-Speicherplatz

31. März 2010 von dali | Erstellt in Hilfreiches, Tipps & Tricks

Beispiel Dropbox

Was ist Dropbox? (Quick tutorial tour)

Ich habe die Dropbox-Software auf meinem MacBook zuhause und meinem Windows-PC in der Agentur installiert. Auf beiden Systemen erscheint danach ein Ordner “My Dropbox”. Wie in jeden anderen Ordner auf dem System kann man dort Dateien aller Art hineinschieben. Diese Dateien kann man danach sofort auch auf jedem anderen System abrufen, auf dem man ebenfalls eine Dropbox eingerichtet hat.  Zusätzlich gibt es auch ein Web-Interface im Browser, mit dem man verschiedene Versionen der Dateien wiederherstellen kann. Unteranderem lassen sich auch gelöschte Dateien auch über das Webinterface wiederherstellen.

Klasse sind auch andere Features, wie der “Public”-Ordner, in dem man Dateien ablegen kann, um sie dann über eine URL mit anderen auszutauschen.

Der Dienst ist völlig kostenlos. Die kostenlose Version beinhaltet allerdings “nur” 2 GB. Für eine monatliche Gebühr kann man 50 GB freischalten. Wenn man seine Freunde einlädt, kann man sein Datenkontigent bis auf 5 GB erweitern.
Über diesen Link erhaltet ihr 250 MB mehr Speicher:

Get the Dropbox

(Ich habe meine max. 5 GB schon erreicht, möchte euch aber die zustätzlichen 250 MB nicht vor enthalten)

Bewerte diesen Beitrag

Verwandte Artikel:


7 Kommentare
  1. Dropbox erinnert mich an einen Clone von Box.net.
    Früher vor 3 Jahren fand ich die Idee Gmail als Laufwerk benutzen zu können ziemlich cool. Das konnte man dann damals im Windows System wie ein normales Laufwerk mounten und Daten hochspielen. Hatte aber immer ein 20MB limit. Wenn ich heutzutage einen Online Speicher bräuchte dann würde meine erste Wahl auf das Amazon S3 Netzwerk fallen – die meiste Power für wenig Geld.

    Martin vor 5 Jahren
  2. Aber du hast schon verstanden, dass es nicht nur um Speicher geht.

    Beispiel für Grafiker: Wenn du ein PSD File ablegst, es öffnest, veränderst und erneut abspeicherst, dann lädt das Programm diese neue Version hoch. Wenn du aber dann merkst du brauchst eine andere Version, dann kannst du im Webinterface einfach eine ältere Version “restoren”. Wenn du dann aber schnell den Rechner wechselst zb. nach Hause gehst, kannst du auch dort an diesen Dateien arbeiten. Legt dir ein Kollege eine Datei in einen Shared Ordner, bekommst du ein Nachricht als Tooltip in Windows.
    Das ist schon geil!

    Und ich habe einen Ordner auf meinem Desktop und muss nicht per FTP und Co verbinden.

    dali vor 5 Jahren
  3. Ah, also ein Push SVN System für den Heimanwender :) Coole sache

    Martin vor 5 Jahren
  4. Was auch immer: Ich find’s geil! :) Und wenn du es auch hast, können wir einen Ordner zusammen sharen…das wäre so schön ;)

    dali vor 5 Jahren
  5. Bitte um weitere 250mb, danke :)
    https://www.dropbox.com/referrals/NTQ5MDMxMDI5

    Timo vor 4 Jahren
  6. Cool thing! thanks for sharing

    dissertation relief vor 2 Jahren
  7. Another bag has the trademark CC lock which was launched from the nineteen eighties, replica hermes handbags but which Karl Lagerfeld decided not to make use of to the reissue.

    kook vor 2 Tagen

Einen Kommentar schreiben

(wird nicht angezeigt)


Pimp



Letzte 5 Kommentare »